kanzlei-bkg.de

Verkehrsrecht

Verkehrsstrafrecht / Verkehrsordnungswidrigkeiten

Sie haben gegen die StVO, StVZO oder das StVG verstoßen, dann sind Sie hier in unserer Kanzlei Becker, Klenk, Giebeler in guten Händen.

Das Verkehrsstrafrecht und das Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht sanktionieren Verstöße gegen Verkehrsvorschriften und dienen in erster Linie der Verkehrssicherheit. Geregelt sind diese Rechtsgebiete insbesondere im Strafgesetzbuch (StGB), im Straßenverkehrsgesetz (StVG), in der Straßenverkehrsordnung (StVO), in der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), im Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) und der Bußgeldkatalogverordnung (BKatV). In der Praxis nehmen diese Rechtsgebiete einen breiten Raum ein. Neben Bußgeldern, Geldstrafen oder auch Freiheitsstrafen und „Punkten in Flensburg“ drohen oft Führerscheinmaßnahmen wie der Entzug der Fahrerlaubnis oder ein Fahrverbot. Das hat nicht nur weitreichende Auswirkungen auf die Mobilität und das Privatleben des Betroffenen. Nicht selten kann eine Führerscheinmaßnahme auch zu einem Verlust des Arbeitsplatzes und damit zu einer Gefährdung der wirtschaftlichen und beruflichen Existenz des Betroffenen führen.



Besonders praxisrelevante Verkehrsstraftatbestände sind beispielsweise:

- Fahren unter Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss, sog. Trunkenheit im Verkehr, § 316 StGB
- Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, § 315b StGB
- Gefährdung des Straßenverkehrs, § 315c StGB
- Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (sog. Verkehrsunfallflucht), § 142 StGB
- Fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung, §§ 222, 229 StGB
- Nötigung, § 240 StGB
- Unterlassene Hilfeleistung, § 323c StGB
- Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs, § 248b StGB
- Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer, § 316a StGB
- Fahren ohne Fahrerlaubnis, § 21 StVG
- Kennzeichenmissbrauch, § 22 StVG
- Fahren ohne Versicherungsschutz, § 6 PflVG


Relevante Verkehrsrechte sind z.B.

- Unfallregulierung
- Schmerzensgeldansprüche
- Schadensersatz
- Führerscheinentzug
- MPU
- Versicherungsrecht, insbesondere das Recht der Kraftfahrt-und Kaskoversicherung


Hier berät Sie Rechtsanwalt Frank Becker